Bei Welchen Problemen kann Neurofeedback helfen?

Eine Neurofeedbackbehandlung kann bei einer Vielzahl von Störungen hilfreich sein. Dazu gehören u.a.:

  • AD(H)S = Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom (mit Hyper-/ Hypoaktivität)
  • Konzentrationsstörungen
  • Gedächtnisstörungen
  • Störungen aus dem autistischen Spektrum
  • Verhaltensauffälligkeiten/ aggressives Verhalten
  • Angststörungen/ Ängste/ Phobien
  • Depressionen
  • Zwänge/ Tic-Störungen
  • Bournout-Syndrom
  • Traumata/ Posttraumatische Belastungsstörungen (PTBS)
  • Essstörungen (Anorexia, Bulimie)
  • Kopfschmerzen bis hin zu starker Migräne
  • Tinnitus
  • Stottern/ Poltern
  • Mutismus oder Wortfindungsstörungen
  • Störungen aus dem psychosomatischen Spektrum
  • Schlafstörungen; Einschlafschwierigkeiten/ Durchschlafschwierigkeiten
  • Chronische Schmerzen, z.B. Fibromyalgie, Morbus Sudek, etc.


Weitere informationen unter: EEG Info